Spatz News

Mitteilung vom 21. März 2016

Das Traditionsunternehmen Spatz fliegt weiter

Spatz-Qualitätszelte soll es nicht mehr geben? Das geht nicht, fanden viele Kunden, Jugendorganisationen, und auch die Zelt-Näher vom Spatz. Die neugegründete „SPATZ Zelte & Reparaturen AG“ konnte nun die Spatz-Manufaktur aus der Konkursmasse ersteigern und damit die Weiterentwicklung der Traditionsmarke Spatz sicherstellen. Der Spatz fliegt weiter.

Die „SPATZ Zelte & Reparaturen AG“ führt das Produktions-Atelier der im Januar in Konkurs gegangenen „Spatz Camping & Outdoor AG“ weiter. Diese Nachfolge-Organisation wurde von den Freunden von Spatz und dem Spatz-Manufaktur-Team initiiert, und von der Segelklinik sowie der Transa Backpacking AG unterstützt.

Der „wiedergeborene“ Spatz fokussiert auf traditionelle und innovative Baumwoll-Zelte in kompromissloser Schweizer Qualität mit 10-jähriger Garantie. Im Angebot bleiben die Spatz-Zelte und Schlafsäcke, Sonderanfertigungen, Sonnensegel, Bootsblachen und der legendäre Spatz-Reparaturservice.

Sämtliche bisherigen Spatz-Mitarbeiter produzieren ab sofort in den Räumlichkeiten der Segelklinik in Wädenswil und führen dort auch einen Verkaufs- und Service-Laden. Dadurch bleiben das Wissen, die Produkte und Werte der 80-jährigen Spatz-Tradition erhalten. Der Spatz-Online-Shop für Camping- & Outdoor-Produkte wird künftig in Zusammenarbeit mit Transa betrieben. Dies ist voraussichtlich ab Sommer 2016 der Fall.

„Es erfüllt mich mit Stolz, die langjährige Spatz-Tradition aufrecht zu erhalten und weiterhin Zelte herzustellen, deren Qualität einfach unschlagbar ist.“

Diego Walder

Manufakturleiter, SPATZ Zelte & Reparaturen

„Segeln und Zelten hat auf den ersten Blick keine Gemeinsamkeiten. Und doch können wir nun hier in der Segelklinik das Handwerk des Segel- und Zeltnähens vereinen. Für mich eine sehr spannende Bereicherung.“

Carmen Kappler

Geschäftsführerin, Segelklinik.ch

„Als ehemaliger Pfadfinder habe ich einen emotionalen Bezug zur Marke Spatz. Als Reisender und Unternehmer teile ich die Faszination an Produkten mit hoher Qualität und Langlebigkeit. Egal aus welchem Blickwinkel: Es ist mir ein grosses Anliegen, dass die Marke Spatz erhalten bleibt.“

Daniel Humbel

CEO, TRANSA